Startseite

Suche


 Willkommen auf der Startseite des Studienganges Nanotechnologie

 

Bild Startseite

Seit dem Wintersemester 2008 bietet die renommierte Technische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) den innovativen Studiengang Nanotechnologie an. Dieses neue Studienangebot ergänzt die bisherigen Möglichkeiten für Studierende im Bereich Naturwissenschaft und Technik um ein wichtiges Feld.

Nanotechnologie ist ein Studiengang, der zwischen den Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften angesiedelt ist (Science and Engineering at the Nanoscale), d.h., die Studierenden erhalten eine gute Grundausbildung in naturwissenschaftlichen Fächern, um neue technologische Anwendungen erschließen zu können.

Zu Beginn des Studiums werden alle Vorlesungen in deutscher Sprache gehalten. Mit steigender Semesterzahl sollen die Studierenden jedoch auch mit der englischen Sprache in Lehrveranstaltungen und Skripten vertraut gemacht werden. Dafür werden extra Kurse angeboten, so dass dieser Wechsel leicht fällt und gut auf ein Arbeiten in einem internationalen Umfeld vorbereitet.

Aufgrund der großen Zahl der beteiligten Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter sowie der überschaubaren Semesterstärke ist eine intensive fachliche und persönliche Unterstützung gewährleistet.

 

 

 Erfahrungsberichte

 

Felix K., Nanotechnologie, 5. Semester:

"Ich studiere Nanotechnologie, weil ich mich schon in der Schulzeit sehr für die Naturwissenschaften interessiert habe. Das Studium hier in Erlangen bietet mir vor allem die Möglichkeit, die angewandten Ingenieurs- mit den Naturwissenschaften auf verschiedene Weisen zu kombinieren. Hier gefällt mir zudem besonders gut, dass man in der Bachelorphase einen guten Überblick über die Wege, die man mit Nanotechnologie einschlagen kann, erhält, auf die man sich dann in der Masterphase spezialisieren kann."

 

Sarah D., Nanotechnologie, 3. Semester:

An dem Studium der Nanotechnologie in Erlangen gefällt mir besonders, dass hier die naturwissenschaftlichen Disziplinen mit einer werkstoffwissenschaftlichen Ausbildung verbunden werden. Die Einsatzgebiete der Nanotechnologie sind zudem schon heute so vielfältig, dass die Notwendigkeit von Ingenieuren der Nanotechnologie immer weiter zunimmt.

An der FAU selbst ist das Studieren am Südcampus äußerst angenehm. Kurze Wege zwischen den einzelnen Räumen, die technische Zweigbibliothek direkt vor Ort und eine Mensa mit gutem Essen bestimmen den Studentenalltag. Der Rote Platz bietet bei schönem Wetter eine gute Möglichkeit in der Sonne zu sitzen und mit den Kommilitonen über Gott und die Welt zu diskutieren. Erlangen als typische Studentenstadt bietet auch nach der Uni genug Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten – egal ob beim Hochschulsport, beim Kaffeetrinken in der Innenstadt oder abends bei einem Cocktail in einer der vielen Bars.